Stijl-Messe in Mainz

So ihr Lieben,

Leider habe ich schon länger nichts mehr von mir hören lassen auf meinem Blog, das liegt daran, dass ich momentan zeitlich ziemlich beschäftigt bin mit der Uni, der Arbeit, Freunden und was einen noch so alles beschäftigt. Sobald ich allerdings mehr Zeit habe – was ich mir von der nun beginnenden vorlesungsfreien Zeit erhoffe, nachdem ich endlich meine Hausarbeiten fertig habe- könnt ihr euch aber wieder auf Rezensionen freuen. Einmal von “Morgans Erwachen” von Alex Epstein und “Purlunas- der letzte Fluch” von Cathrin Kühl. Lustigerweise schreibe ich über Morgans Erwachen auch gerade eine Hausarbeit. Ich habe vergangenes Semester an einem Seminar zum Thema “Barbaren” teilgenommen und da diese auch öfters, gerade zu Beginn von Morgans Erwachen erwähnt werden, eignet sich das ganz gut- ich bin gespannt, was daraus wird.

So, jetzt möchte ich euch aber von etwas ganz anderem berichten und zwar von meinem Besuch auf der Stijl-Messe in Mainz am Sonntag, dem 9.Februar. Eine Kommillitonin hat dort gearbeitet und hatte einige von uns überredet doch zu kommen. Zu Beginn wusste ich gar nicht so recht, worum es da überhaupt ging. Eine kleine Mode und Designmesse in Mainz mit noch jungen Designern und eher unbekannteren Labeln hatte ich aufgeschnappt. Als wir dann in Mainz ankamen stellte sich schnell heraus: Sooo klein ist es gar nicht! Eine lange Schlange hatte sich bereits gebildet, die ungeduldig auf den Einlass zur Messe wartete. Insgesamt besuchten 10.000 Besucher die Messe an den zwei Tagen. An dieser Stelle noch eine kurze Anmerkung: Einige von euch haben bestimmt schon von der Handy-App “Vine” gehört, die 7sekündige Videos erstellt? Nun ich habe jetzt auch einen Vine-Account und habe einige Impressionen der Messe festgehalten, u.a. auch die Warteschlange. Hier geht es zum Vine-Account.

Der Eintritt zur Messe hat ermäßigt nur 4Euro gekostet, worüber man sich echt nicht beschweren kann. Es gab draußen direkt am Eingang einen Stand von Möhren Milieu, die veganes Essen verkauft haben. Was ich sehr positiv fand, was ihr sicher versteht, wenn ihr meinen Blog eine Weile mitverfolgt habt. Drinnen gab es Annabatterie, einen Café aus Mainz, das Cupcakes, Tee, Kaffee und andere kleine Köstlichkeiten verkauft hat. Wir haben uns einen Himbeer-Cupcake gegönnt, war sehr lecker und sah auch sehr schön aus. Hier könnt ihr sie bewundern. Ich habe auch gesehen, dass es einen FritzCola Stand gab, sowie noch einen Stand der Linsensuppe verkauft hat, leider sind mir die Stände aber aufgrund der vielen Menschen nicht weiter aufgefallen weshalb ich euch nichts Näheres dazu berichten kann.

Ich kann euch aber an dieser Stelle die Partner der Messe nennen: DaWanda Deutschlandfritz-kolaAiLaike – Handmade Iced TeaWulleselekkt und bigFM! Das war übrigens auch ein Grund für mich zu kommen, denn ich finde DaWanda total klasse und als ich von meiner Kommillitonin gehört habe, dass sie dort Partner sind war ich total begeistert.
Nun aber zum Inhalt der Messe: Es gab eine ungeheure Auswahl an Sachen: Von selbstgemachtem Schmuck, selbstgestrickten Mützen, Schals, Handyhüllen, Wärmflaschen, Kleidung bis hin zu verrückten Rucksäcken, jede Menge Stoffbeuteln, “Kuchen im Glas” und aufklebbaren Tattoos gab es lauter verrückte und kreative Ideen.  Am liebsten wollte man natürlich alles kaufen, aber wir haben versucht uns zurückzuhalten. Meine Freundin hat sich ein total süßes Kleid von Pinkes Zimmer gekauft, einem Laden, den ich mir unbedingt mal ansehen möchte- leider ist er in Düsseldorf, also muss ich da erstmal hinkommen… Razz Außerdem hat sie sich eine Bommelmütze mit neongrüner(!) Bommel gekauft, passend dazu einen “I <3 Bommel”-Stoffbeutel dazu bekommen. Ziemlich cool! Ein Bekannter, der ebenfalls dabei war hat sich eine selbstgemachte Handyhülle für sein Handy gekauft, die sehr schön aussah- leider hat meinem Handy keine Hülle gekauft, es war immer einen Tick zu groß. Frown

Ich habe mir auch eine Bommelmütze gekauft, allerdings an einem anderen Stand, sowie einen Loop-Schal von einem Stand namens akino gekauft. Und weil sie besondere Messepreise hatten (so wie alle Stände an der Messe) habe ich gleich einen Schal für meinen Freund mitgekauft. Außerdem habe ich noch ein Shirt mit veganer Farbe bei Likelife gekauft. Hier findet ihr Bilder von der Messe und den verkauften Produkten auf deren Webseite. Wer findet mich? Wink

Hier habt ihr noch mal ein paar Bilder, die ich von meiner “Beute” gemacht habe Wink

Wir waren alle positiv von der Messe überrascht. Dafür dass wir nicht wussten, was uns erwartet haben wir viel geshopped und gefunden. Sollte die Messe noch mal in der Nähe sein wäre ich auch auf jeden Fall noch mal dabei.

Wart ihr zufällig auch dort und wir haben uns verpasst oder würde euch die Messe ebenfalls interessieren? Lasst es mich wissen, wenn ihr Lust habt. Ansonsten liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche.

Eure,
Greta