Stijl-Messe in Mainz

So ihr Lieben,

Leider habe ich schon länger nichts mehr von mir hören lassen auf meinem Blog, das liegt daran, dass ich momentan zeitlich ziemlich beschäftigt bin mit der Uni, der Arbeit, Freunden und was einen noch so alles beschäftigt. Sobald ich allerdings mehr Zeit habe – was ich mir von der nun beginnenden vorlesungsfreien Zeit erhoffe, nachdem ich endlich meine Hausarbeiten fertig habe- könnt ihr euch aber wieder auf Rezensionen freuen. Einmal von “Morgans Erwachen” von Alex Epstein und “Purlunas- der letzte Fluch” von Cathrin Kühl. Lustigerweise schreibe ich über Morgans Erwachen auch gerade eine Hausarbeit. Ich habe vergangenes Semester an einem Seminar zum Thema “Barbaren” teilgenommen und da diese auch öfters, gerade zu Beginn von Morgans Erwachen erwähnt werden, eignet sich das ganz gut- ich bin gespannt, was daraus wird.

So, jetzt möchte ich euch aber von etwas ganz anderem berichten und zwar von meinem Besuch auf der Stijl-Messe in Mainz am Sonntag, dem 9.Februar. Eine Kommillitonin hat dort gearbeitet und hatte einige von uns überredet doch zu kommen. Zu Beginn wusste ich gar nicht so recht, worum es da überhaupt ging. Eine kleine Mode und Designmesse in Mainz mit noch jungen Designern und eher unbekannteren Labeln hatte ich aufgeschnappt. Als wir dann in Mainz ankamen stellte sich schnell heraus: Sooo klein ist es gar nicht! Eine lange Schlange hatte sich bereits gebildet, die ungeduldig auf den Einlass zur Messe wartete. Insgesamt besuchten 10.000 Besucher die Messe an den zwei Tagen. An dieser Stelle noch eine kurze Anmerkung: Einige von euch haben bestimmt schon von der Handy-App “Vine” gehört, die 7sekündige Videos erstellt? Nun ich habe jetzt auch einen Vine-Account und habe einige Impressionen der Messe festgehalten, u.a. auch die Warteschlange. Hier geht es zum Vine-Account. Weiterlesen