Experiment Vegan

Hallo ihr Lieben,

Meinem Artikel “Februar 2013” konntet ihr entnehmen, dass ich über die Fastenzeit versuche, mich vegan zu ernähren. Dies erweist sich, nach anfänglicher Euphorie doch schwieriger als erwartet. Am Donnerstagabend war ich auf einem Geburtstag und dort hat die Gastgeberin zum Essen für uns alle Pizza bestellt. Selbst hatte sie zu Hause vorbereitet: einen Feldsalat, Tomate-und Mozarella sowie Paprikastreifen mit einem Kräuterjoghurtdip. Ihr seht schon: Mozzarella und der Dip fielen schon mal aus und die Pizza ist ja bekanntlich auch mit Käse belegt. Zum Glück habe ich mich ja darauf festgelegt, dass ich nur zu Hause versuche vegan zu essen und in Restaurants und bei Freunden vegetarisch zu esse, falls vegan nicht möglich ist- aber dann habe ich gesehen, wie schwer es doch für Veganer sein kann. Bei welcher Pizzeria kann man denn einfach mal eine vegane Pizza bestellen? Also spontan fällt mir keine ein- euch? Falls ja, hinterlasst mir eure Restauranttipps in den Kommentaren.
Ich habe auf jeden Fall daraus gelernt, an der nächsten Party die ich organisiere, unbedingt etwas Veganes da zu haben, just in case…
Am Donnerstag möchte ich mit einer Freundin das vegane Cafe Edelkiosk in Frankfurt ausprobieren, bin schon ganz gespannt. Dort gibt es wohl auch Sandwiches und Pizza- darauf freue ich mich schon sehr.

Ansonsten hier ein paar Gerichte, die ich sonst so die Tage gegessen habe:

Gemüsebällchen (von basic) gefüllt mit u.a. Paprika, Reis, Gewürzen, Kichererbsen. Zusammen mit Sellerie, Zwiebeln und Reis mit Sojasoße.

Vollkornspaghetti mit Tomatensoße, Oliven, Champignons, Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Oliven.

Pfannenkuchen (ohne Ei !) mit Sojamilch, Mehl, Backpulver, einem Schuss Apfelschorle, Salz und Zucker. Leider sind sie nicht so schön geworden (ich kann Pfannenkuchen nicht so schön in der Luft wenden, sondern muss sie immer mit der Gabel umdrehen und dabei verknicken sie Frown ), deshalb habe ich keine Fotos gemacht, aber sie sahen aus wie normale Pfannenkuchen, nur etwas dicker (kann aber auch an mir gelegen haben Grin ). Vielleicht beim nächsten Mal Wink

Auch meine Mutter hat sich für mich an einigen veganen Rezepten ausprobiert. Besonders lecker fande ich eine Beilage, die sie zu einem Tomate-Aubergine-Eintopf gemacht hat. Es war eine aus Kichererbsenmehl und Gemüsebrühe Beilage. Ich weiß gar nicht, wie ich das anders beschreiben soll. Das Ganze kühlt in einer Form (bei uns Kuchenform) ab und wir dann fest. Davon kann man dann Scheiben abschneiden, wie hier auf dem Bild.

Als wir letztens in der WG von meiner Schwester mit ihren Freunden gekocht haben, haben wir auch ganz zufällig vegan gekocht Wink Sie wohnen noch nicht so lange da und haben einfach alles verkocht, was es gab und heraus kam: Reis mit Tomatensoße und Brokkoli, Aubergine, Zucchini, Zwiebel, Lauch, Tomaten und noch mehr Gemüse !

Ich versuch’s weiter Smile

Eure
Greta

Ein Gedanke zu “Experiment Vegan

  1. Pingback: Besuch im Edelkiosk | Greta Zicari